Interdisciplinary Center for Narratology

Editor’s Comment (to: After Genette: Current Directions in Narrative Analysis and Theory).

TitleEditor’s Comment (to: After Genette: Current Directions in Narrative Analysis and Theory).
Publication TypeNarrBib base type
Year of Publication1992
AuthorsKropf, Carl R., and Barton R.(Hgg.) Palmer
Place PublishedIn: Studies in the Literary Imagination 25, 1992, S. 1-3.
Publication Languageeng
Keywordsgenette, kodifizierung, kritik, p10, post, rez
Notes

[MA, 30.07.2004] Es gibt kulturelle Gründe, warum frühere Entwürfe kaum Auswirkung auf das wissenschaftl. establishment in den USA hatten. Semant. Ansatz von Lévi-Strauss, verbreitet, syntagmat. Ansatz (Erzählgrammatik) von Greimas und Brémond zu kompliziert für USA. Todorov Schlüsselfigur, der Bachtin, Formalismus, Methodologie und Anwendung vereinigt (Narratologie als Subdisziplin der Poetik?). “Because narratology could be readily appropriated to the reading of individual texts as well as historical types, it found a home in American universities.” (2) Rahmen für G.-Rezeption in USA, die sich vornehmlich um den strukturalist. G. des Discours dreht. Weil Bachtins Ansatz semantisch ist (content), war ihm mehr Erfolg in USA beschieden als Genettes Narratologie. 2 f. Teil der Nummer ist gerade diesem Umstand gewidmet “which we view unfortunate”. 3 Er hat als Narratologe und Literarturhistoriker den Amis mehr zu bieten, als bis dato anerkannt wird

Citation Key3484